Albertinum

Kunst von der Romantik bis zur Gegenwart“ findet sich im Albertinum, einem der renommiertesten Museen seiner Art.

Auf rund 5.650 Quadratmetern bietet sich der Klasse ein wahres Kunsterlebnis. Von Vincent Van Gogh über Edgar Degas bis hin zu Claude Monet: Die Kunst der Avantgarde präsentiert sich hier in vollem Glanz und macht die Klassenfahrt zu einem beeindruckenden Erlebnis.

Schon das Gebäude selbst ist architektonisch wertvoll: 1959 neu gegründet, folgt der Baustil dem Gebot „form follows function“ von Louis Sullivan. Hierbei ist weniger mehr, die Funktionalität der Konstruktion steht im Vordergrund.

Auch die Geschichte des Albertinums selbst ist durchaus speziell. So wurde es bei der Bombardierung Dresdens im Zweiten Weltkrieg 1945 zum Großteil vernichtet. Diesem Ereiginis fielen 196 Werke zum Opfer, darunter Gemälde von Max Beckmann, Ernst Ludwig Kirchner, Emil Nolde und Edvard Munch.

Aktuell befinden sich 3000 Objekte in der Museumssammlung. Davon sind für die SchülerInnen 300 Werke öffentlich zugänglich. Das Albertinum lädt Ihre Schulklasse herzlich ein, diese in der Sammlungsausstellung des 19., 20. und 21. Jahrhunderts zu besichtigen.